Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

08.05.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Im April führten saisonale Faktoren sowie statistische Sondereffekte zum Rückgang der Arbeitslosenquote auf 2.7 Prozent. Die positive Dynamik am Zürcher Arbeitsmarkt setzte sich weiter fort.

22‘531 Personen waren Ende April bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) arbeitslos gemeldet, 2300 weniger als im Vormonat. Der starke Rückgang ist einerseits auf die um diese Jahreszeit üblichen saisonalen Effekte, insbesondere im Bau- und Gastgewerbe, zurückzuführen. Andererseits dürfte die gesamtschweizerische statistische Vereinheitlichung bei den Kategorien «arbeitslos» und «stellensuchend» (siehe unten) zum starken Rückgang beigetragen haben. Als Folge sank die Arbeitslosenquote im April um 0,3 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent.
Unabhängig von diesem statistischen Effekt setzte sich im April die positive Dynamik am Zürcher Arbeitsmarkt weiter fort. Auch die Zahl der Stellensuchenden reduzierte sich im April deutlich um 1136 Personen. Am stärksten war der Rückgang bei den Stellensuchenden wie üblich im April im Baugewerbe (-373), im Bereich Handel, Reparatur- und Autogewerbe (-132), beim Verkehr und Transport (-82) sowie im Gastgewerbe (-78).

Vereinzelt kam es auch zu Anstiegen, etwa bei den Berufen des Rechtswesens (+16) oder den Berufen von Sport und Unterhaltung (+16).

Entsprechend der starken und saisonal bedingten Abnahme der Arbeitslosigkeit insbesondere im Baugewerbe sank die Anzahl Stellensuchender bei Männern stärker (-4,4 Prozent) als bei Frauen (-2,0 Prozent) und bei Ausländerinnen und Ausländern (-4,4 Prozent) stärker als bei Schweizerinnen und Schweizern (-2,3 Prozent).

Wirtschaftliche Erholung im In- und Ausland

Begünstigt durch die wirtschaftliche Erholung im In- und Ausland war die Arbeitslosigkeit bei vielen Berufen und Wirtschaftszweigen rückläufig. Die Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung in Zürich, der Schweiz und im Ausland sprechen für eine Fortsetzung dieser Tendenz.

«Arbeitslose» und «Stellensuchende»

Registrierte Arbeitslose sind Personen, die sofort vermittelbar sind. Registrierte Stellensuchende sind registrierte Arbeitslose sowie Personen, die an einem Beschäftigungs- oder Weiterbildungsprogramm teilnehmen, in einem Zwischenverdienst oder in der Kündigungsfrist sind.

(Medienmitteilung des Amts für Wirtschaft und Arbeit)

Zurück zu Aktuell