Arbeitslosigkeit bleibt stabil

09.09.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Die meisten Branchen verzeichneten im Kanton Zürich im vergangenen Monat stabile Arbeitslosenzahlen. Das Baugewerbe, die Wirtschaftlichen Dienstleistungen sowie die Industrie bilden eine Ausnahme, ihre Arbeitslosigkeit stieg seit Anfang Jahr saisonbereinigt an. Insgesamt verharrte die Arbeitslosenquote bei 2,0 Prozent.

Ende August waren 17‘209 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) des Kantons Zürich gemeldet, 42 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote lag wie bereits im Vormonat bei 2 Prozent.

Die Zu- und Abnahmen der Arbeitslosen in den verschiedenen Wirtschafts- und Berufsgruppen halten sich im Monatsvergleich in etwa die Waage. Zunahmen verzeichneten die Wirtschaftsgruppen Grosshandel (+40) das Gesundheits- und Sozialwesen (+71) sowie die Berufe von Reinigung, Hygiene und Körperpflege (+39). Diese Zunahmen haben eine saisonale Komponente. Die Zunahme bei den kaufmännischen und administrativen Berufen (+86) könnten im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung der Dienstleistungen und strukturellen Anpassungen stehen.

Leichte Abkühlung in Industrie, Bau und Wirtschaftlichen Dienstleistungen

In der Industrie ist eine leichte Zunahme seit dem ersten Quartal 2019 erkennbar. Bereinigt um saisonale Effekte zeigt sich auch eine Zunahme der Arbeitslosen beim Baugewerbe und den Wirtschaftlichen Dienstleistungen, zu denen unter anderem Beratungs- und Werbeunternehmen sowie freiberufliche, technische und wissenschaftlichen Dienstleistungen gehören (vgl. Grafik auf S.2). Optimistisch stimmt hingegen der anhaltende Rückgang im Detailhandel gemäss saisonbereinigten Zahlen.

Betrachtet nach Altersgruppen zeigt sich eine generelle Abnahme der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich. Dies ist noch vorwiegend eine Folge der günstigeren Arbeitsmarktkonjunktur im zweiten Halbjahr 2018.

Zürcher Wirtschaft moderat unterwegs

Der minime Anstieg der absoluten Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat dürfte der Beginn des herbstlichen Anstiegs der Arbeitslosenzahlen darstellen. Derzeit bleibt die saisonbereinigte Arbeitslosigkeit im Kanton Zürich und in der Schweiz auf tiefem Niveau stabil. Nach der Abkühlung der Zürcher Wirtschaft zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 hat sich die Geschäftslage in den Sommermonaten mehrheitlich verbessert. Das moderate Tempo dürfte auch im zweiten Halbjahr 2019 trotz rauherem wirtschaftlichem Umfeld im Ausland anhalten.

(Medienmitteilung des Amtes für Wirtschaft und Arbeit)

Zurück zu Aktuell